1DX 3227

Neues Sicherheitskonzept in Deggendorf!

Wegen der Fanausschreitungen nach dem Heimspiel vom 7. Dezember gegen die Selber Wölfe hat der Deggendorfer SC ein neues Sicherheitskonzept. Dadurch ändern sich auch die Ticketpreise.
In Zusammenarbeit mit der Stadt Deggendorf und der örtlichen Polizei wurde dabei ein neues Sicherheitskonzept entwickelt, das auf zwei wesentliche Ziele ausgerichtet ist und ab dem Heimspiel am 2. Januar gegen den EHC Klostersee umgesetzt wird:
Tren...nung der Heim- und Gästefans
Erweiterte Einlasskontrollen durch einen Sicherheitsdienst Die Trennung der Heim- und Gästefans erfolgt durch die Ausweisung eines neuen Gästefanblocks (C-Block), der über einen eigenen Eingang (Zufahrt Eismaschine) inkl. eigener Kasse erreichbar ist und über eigene Toilettenanalagen und einen Verkaufskiosk verfügt. Der Gästebereich ist außerhalb und innerhalb des Stadions ausgewiesen und beschildert.

Durch die Ausweisung des neuen Gästebereichs kommt es auch für die Heimfans zu Änderungen. So muss der untere Teil der hinteren Stehplatztribüne im B-Block (Nach den Sitzplätzen) komplett gesperrt werden. Der obere Teil ist nach wie vor frei nutzbar. Die in diesem Bereich stehenden Fans können das Stadion allerdings nur über den Haupteingang verlassen und nicht mehr über die Einfahrt der Eismaschine.

Die erweiterten Einlasskontrollen werden über einen privaten Sicherheitsdienst bei den vom Ordnungsamt der Stadt Deggendorf und der Polizei ausgemachten Problemspielen gegen Selb, Regensburg, Erding, Weiden und Klostersee durchgeführt. Zur Kontrolle der weiblichen Besucher werden auch weibliche Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes eingesetzt. Das Sicherheitspersonal wird sowohl in als auch vor der Eishalle für Ordnung sorgen.

Zusätzlich zu den neuen Sicherheitsmaßnahmen werden alle Besucher der Eishockeyspiele des Deggendorfer SC gebeten, während der Spiele das Rauchen zu unterlassen und für eine Zigarettenpause die Halle zu verlassen. Das Ordnungspersonal ist darauf angewiesen, Zuschauer, die in der Halle rauchen, des Stadions zu verweisen und an diesem Abend nicht mehr zurückkehren zu lassen.
Dem Verein entstehen durch den Einsatz des Sicherheitsdienstes zusätzliche Kosten, die nicht kalkuliert waren und in Zukunft auf die Eintrittspreise umgelegt werden. Ab dem 1. Januar verteuern sich damit die Preise für alle nicht-ermäßigten Tickets um einen Euro. Dauerkartenpreise, ermäßigte Eintrittspreise und die Preise für Kinder und Jugendliche bleiben unverändert.

Partner und Sponsoren

      arSito logo 2018 V2 quer     67221014    VU Logo Word